GrenzgängerInnen

Sollten Sie in der Schweiz wohnhaft und im benachbarten Ausland erwerbstätig sein, kommen für Sie die arbeitsrechtlichen Bestimmungen des Auslands zur Anwendung. Es empfiehlt sich, dass Sie sich diesbezüglich frühzeitig bei der Personalabteilung Ihrer Arbeitsstelle informieren. Vor allem im Bereich des Mutterschaftsurlaubs können wesentliche Unterschiede zwischen in- und ausländischem Recht auftreten.

Die Familienzulagen werden in der Regel über den Arbeitergeber ausbezahlt, können jedoch von in der Schweiz wohnhaften Personen auch direkt von der Sozialversicherungsanstalt Ihres Kantons bezogen werden. Der Ansatz der Familienzulagen im Kanton St. Gallen liegt bei CHF 200.00 und CHF 250.00.

Arbeitet ein Elternteil in einem anderen Kanton oder in Liechtenstein, wo höhere Ansätze gelten, so wird die Differenz ebenfalls an die anspruchsberechtigte Familie ausbezahlt. In Liechtenstein ist dafür die AHV/IV/FAK zuständig.

Überblick über Zulagearten in den verschiedenen Kantonen
Sozialversicherungsanstalt des Kantons St. Gallen
Differenzausgleich Liechtenstein: AHV/IV/FAK